In 3 Schritten Schuldenfrei werden

Die Anschaffung von einem neuen Fahrzeug, Spontankäufe in den Online Shops und ein Kredit für eine Familienreise: Gründe, weshalb sich Männer und Frauen in der Schuldenfalle befinden gibt es jede Menge. Sind Schulden bereits angehäuft und neue offene Forderungen sind im Briefkasten zu finden, nehmen viele einen Kredit trotz Schulden auf. Das sorgt natürlich auch dafür, dass es noch weitaus schwieriger wird aus dem finanziellen Schlamassel zu gelangen. Nachfolgend findest du drei wichtige und wertvolle Tipps und Tricks, wie auch du relativ sicher und zügig aus der Schuldenfalle gelangst.

Unterschiede bei den Schulden

Generell gilt es zwischen guten und schlechten Schulden zu unterscheiden. Gute Schulden sind Anschaffung, welche einen finanziellen Nutzen haben, wie etwa der Kauf einer Immobilie oder die Investition in ein Studium. Schlechte Schulden hingegen sind unüberlegte und auch unnötige Einkäufe, wie etwa ein neues Smartphone oder ein Flachbildfernseher. Wer einen Kredit trotz Schulden für solche Einkäufe aufnimmt, der macht mit Sicherheit einen riesengroßen Fehler.

Tipp 1 – Haushaltsbuch ist das A und O

Wenn sich in der Vergangenheit ein Berg an Schulden angehäuft hat, ist der erste Weg in der Regel die Aufstellung von einem Haushaltsplan. Es ist mit Sicherheit ein überaus unangenehmer Schritt. Jedoch ist es wichtig und sinnvoll alle Ein- und Ausgaben auf einen Blick einmal zu sehen. Wer über einen gewissen Zeitraum über seine Verhältnisse hinweg lebt, dem wird das zumeist mit einem Blick auf das Haushaltsbuch bewusst. In dieser Aufstellung ist sehr gut zu erkennen, welches Budget eigentlich monatlich verfügbar ist.

Tipp 2 – Alle Gläubiger anschreiben

Ein weiterer sehr wichtiger Schritt um aus der Schuldenfalle zu gelangen ist, wenn alle Gläubiger kontaktiert werden. Die Schulden sollten der Reihenfolge abbezahlt werden. Zumeist ist der letzte Gläubiger an erster Stelle zu nennen, denn hier sind zumeist die geringsten Schulden vorhanden. Es ist zudem auch sehr zu empfehlen, bei allen Gläubigern um eine Ratenzahlung zu bitten. Ebenfalls wird auch gerne eine sogenannte Einmalzahlung angenommen. Gläubiger erhalten lieber eine einmalige Zahlung als überhaupt keine.

Tipp 3 – Unnötige Verträge und Mitgliedschaften kündigen

Finanzielle Nöte entstehen zumeist, wenn ein Kredit trotz Schulden aufgenommen wurde. Um den Schuldenberg zu minimieren, solltest du auch unnötige Verträge kündigen. Die Rede ist natürlich nicht von lebensnotwendigen Verträgen oder Versicherungen. Netflix ist garantiert als Luxus zu bezeichnen und auch kleine Summen oder Ausgaben summieren sich.

Die Schuldnerberatung

Schulden bedeuten natürlich auch schlaflose Nächte. Sind die Sorgen und Ängste sehr groß, empfiehlt sich eine professionelle Hilfe in Form von einer Schuldenberatung aufzusuchen. Individuelle Lösungen können mit der Unterstützung und Hilfe von einem erfahrenen Schuldenberater garantiert sehr rasch gefunden werden.

Tipps und Tricks um Schulden zu vermeiden:

Haushaltsbuch anlegen

Kredite sollten nicht unnötig aufgenommen werden

Ausgaben solltest du im Vorfeld genau planen

Preisvergleiche im Internet durchführen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.